Adventure Country Tracks

Rumänien

Hier kommt er – der GPS-Track von ACT Rumänien!

Bitte lege einen Benutzernamen und ein Passwort fest, um Dich anzumelden und den Track herunterzuladen.

STRECKENINFORMATION

SCHWIERIGKEITSGRAD

Fortgeschritten

LÄNGE

1370km

EMPFOHLENE DAUER

5 Tage

Tag 1

START

Barsana

ENDE

Vatra Dornei

LÄNGE

240km

SCHWIERIGKEITSGRAD

Trocken: Mittel
Nass: Mittel

Beschreibung

Wir starten im Barsana-Kloster in Richtung Osten, von den schönen Hügeln und Tälern des Maramures County bis nach Bucovina. Manchmal kommt die Strecke so nah an die ukrainische Grenze, dass Eure Handys sich mit dem ukrainischen Provider verbinden können, was sehr teuer werden kann, also setzt es besser in den Flugmodus! Es können euch auch Grenzpolizei in Offroad-Fahrzeugen begegnen, die sich normalerweise über ein kurzes Gespräch mit Moto-Abenteurern freuen!

Wir folgen einigen schönen Hinterlandstraßen und verlassen den Asphalt in Borsa. Der erste echte Offroad-Abschnitt führt uns entlang eines malerischen Flusses in die Wälder der Maramures-Berge. Der erste Gebirgspass im Outback wird uns mit einer fantastischen Aussicht und fantastischem Reiten belohnen. Der Untergrund ist felsig genug, um auch bei Nässe ein gutes Fahren zu gewährleisten. Eine kleine Flussüberquerung ist auch bei starkem Regen kein Problem (wie bei der Scouting-Tour).

Wir verlassen die Wälder entlang eines schönen Flusses, um den Tag auf schönen Landstraßen zu beenden, die uns über den spektakulären Berg Rarau und nach Vatra Dornei führen. Hier ist es leicht, einen Platz für die Nacht zu finden.

Tag 2

START

Vatra Dornei

ENDE

Sighioara

LÄNGE

290km

SCHWIERIGKEITSGRAD

Trocken: Mittel
Nass: Schwer

Beschreibung

Der zweite Tag führt uns in das Herz Rumäniens, der mystischen Region von Transilvania. Wir beginnen mit einer sanften Dammfahrt entlang des Flusses und graben uns tief in die Wälder. Es erwarten uns malerische Landschaften und gut gepflegte Schotterpisten, sodass das Offroad-Fahren im Allgemeinen schneller und einfacher ist als am Vortag. Achtung: Wenn es geregnet hat, werden einige flache, erdige Abschnitte des Weges schlammig und rutschig. Das Abenteuer ist also wie immer gleich um die Ecke!

Ein langer Tag endet in Sighisoara, einer der sieben Städte (Siebenbürgen) von Siebenbürgen, die im 12. Jahrhundert von deutschen Siedlern gegründet wurden. Sighisoara hat eine wunderschöne Altstadt und wenn ihr dort spazieren geht, werdet ihr auf das wirklich gruselige Haus stoßen, in dem Graf Dracula geboren wurde!

Tag 3

START

Sighioara

ENDE

Marisel

LÄNGE

300km

SCHWIERIGKEITSGRAD

Trocken: Mittel
Nass: Schwer

Beschreibung

Der längste Tag führt uns nach Nordwesten durch Siebenbürgen in die wunderschöne Gemeinde Mărișel, hoch oben in den Apuseni-Bergen. Auf fließenden Schotterstraßen, die an trockenen Tagen ein wenig staubig werden können, die meistens einfach zu befahren sind. Haltet bei größeren Gruppen Abstand! Zur Halbzeit des Tages wird der Fluss Olt mit einer kleinen Fähre überquert, was ein charmantes Highlight darstellt. Verhandelt einen guten Preis mit der freundlichen Gypsy-Familie, die die Fähre betreibt, und ihr könnt an den alten Chris de Burgh-Song denken: „Bezahlen Sie den Fährmann nicht… bis er Sie auf die andere Seite bringt“

Der Weg führt durch kleine Dörfer, in denen ihr ab und zu Kontakt mit einem der vielen Hunde habt, die in Rumänien frei herumlaufen. Passt einfach gut auf, geht langsam und tretet die Hunde niemals oder attackiert sie. Die meisten sind genauso begeistert von den coolen Motorrädern wie ihr und möchten Euch nur ein wenig folgen und bellen aus reiner Aufregung. Das letzte Drittel der Strecke führt durch einige der beeindruckendsten und spektakulärsten Berglandschaften dieser ACT Tour… hoffentlich bei gutem Wetter, um die Aussicht auf dem 1200 m hohen Ziel Mărișel zu genießen.

Tag 4

START

Marisel

ENDE

Sugag, Transalpina

LÄNGE

270km

SCHWIERIGKEITSGRAD

Trocken: Einfach
Nass: Mittel

Beschreibung

Dieser Tag hat einen Hauch von “Entspannung” vor dem großen Finale! 270 km gut ausgebaute On / Offroad-Abschnitte, meist einfach zu befahren. Das Hochland um Mărișel ist an einem sonnigen Morgen äußerst schön. Ebenso führt der Weg wieder in den Wald hinein und stößt bald auf einen Fluss, der entweder zweimal überquert werden kann oder auf der Schotterstraße entlang gefahren werden kann. Wir folgen dem Weg nach Süden mit einem spektakulären Blick auf den Bergrücken, wo der letzte Tag stattfinden wird.

Am Nachmittag führt der Weg nach Westen durch die Stadt Alba Iulia, zuerst auf einer schnellen Überlandstraße, dann auf winzigen Landstraßen und Offroad- Strassen Richtung Süden und Osten. Der Tag endet in oder um die Stadt Sugag, am Eingang einer der besten Bergstraßen überhaupt: der Transalpina.

Tag 5

START

Sugag, Transalpina

ENDE

Top of Transfagarasan

LÄNGE

270km

SCHWIERIGKEITSGRAD

Trocken: Mittel
Nass: Schwer

Beschreibung

Finale! Noch einmal hoffen wir, dass Ihr einen sonnigen Morgen haben werdet, wenn ihr den extrem griffigen Asphalt der Transalpina hinauffahrt, der den Oasa-See und seinen Damm berührt und zum höchsten Pass der südlichen Karpaten führt, dem Pasul Urdele auf 2145 m. Ihr könnt dorthin gehen und die Aussicht geniessen, aber die ACT Strecke verlässt die Transalpina einige Kilometer zuvor, um einer der spektakulärsten und landschaftlich schönsten Landstraßen Rumäniens zu folgen: der Strada Strategica.

Die Strategica ist eine alte Militärpiste aus dem 2. Weltkrieg, die Euch fantastische Fahr- und Panoramablicke bietet. Nicht weit nach dem Verlassen des Transalpina findet ihr eine Wiese, die oft rutschig ist. Seid also vorsichtig. Nicht lange danach habt Ihr zu Eurer Linken einen herrlichen Blick auf einen See. Die Straße führt in östliche Richtung und bei km 23 habt Ihr die Wahl: Wenn ihr eine Herausforderung haben möchtet und das Wetter trocken ist, fahrt einfach auf der Strategica weiter. Allerdings wird die Strecke ab dort schwieriger, und führt über Bergrücken mit vielen Auswaschungen, die Offroad-Erfahrung und Mut erfordern. Alle anderen biegen an der Kreuzung km 23 rechts ab und verlassen die Strategica über die einfache Ausfahrt durch die Wälder und das Dorf Ciungetu. Beide Optionen führen Euch zurück zu der Straße, die nach Valea Măceşului und Voineasa führt.

Von Voineasa aus führt die Strecke zu einem absoluten Highlight im Gelände, denn sie führt über einen 40 Kilometer langen Feldweg, der teilweise steinig ist und schwer befahren werden kann. Erstaunliche Aussichten bieten sich, da die Straße entlang eines wilden Flusses verläuft. Schließlich führt die Strecke aber in grüne Wälder und zurück in die Zivilisation. Und zum Schluss kommt eine der besten Bergstraße aller Zeiten, wie sie von vielen genannt wird: die Transfagarasan Strasse. Von oben sieht es eher wie eine Rennstrecke aus, mit löffelförmigen Haarnadeln, die extrem fließend sind und spektakulär in den Berg gehauen wurden. An seinem höchsten Punkt, kurz vor dem Tunnel, biegt der Weg links ab zum Lac Balea. Ein Ort, an dem Rumänien wie Norwegen aussieht. Und dann ist es nur noch ein kleiner Schritt, und ihr seid am Ende dieser ACT-Strecke, mit einem atemberaubenden Blick auf die Straße, die Euch hierher und wieder zurück in das Land führt, in dem ihr 5 Tage unvergessliches Fahrerlebnis hattet.

Text: Niki Krutak, Touratech Österreich